Die Digitalisierung des Arbeitsalltags schreitet unaufhaltsam voran und hat sich schon längst vom Trend zum wichtigen Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Unternehmens entwickelt – sowohl in der Industrie als auch im Handwerks- und Dienstleistungsgewerbe. Chancen, die die etablierten Unternehmen wegen ihrer festgefahrenen Geschäftsprozesse nicht erkennen, werden von innovativen Startups identifiziert und genutzt.

Verlieren Sie nicht den Anschluss, sondern nutzen Sie die Digitalisierung als Chance!

Doch wie den Überblick behalten im mittlerweile schier endlos wirkenden Digitalisierungsdschungel? Sprechen Sie uns an. Wir stehen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Digitalisierung zur Seite – von der anfänglichen Bedarfsermittlung bis hin zur Umsetzung und Implementierung der gewählten Lösungen.

Digitalisierung leicht gemacht

  • Bedarfsermittlung
  • IST-Analyse und Bewertung der Ausgangssituation
  • Potenzialanalyse und Prozessoptimierung
  • Entwicklung Digitalisierungsstrategie
  • Umsetzung Digitalisierungsstrategie
  • Mitarbeiterschulungen

DIGITAL JETZT – Profitieren Sie von umfangreichen Fördermöglichkeiten!


Mit seinem Förderprogramm „Digital Jetzt“ bietet das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanzielle Zuschüsse für kleine und mittlere Unternehmen. Anträge auf Förderung können bis einschließlich 2023 gestellt werden.

Was kann gefördert werden?

  • Modul 1: Investitionen in digitale Technologien
  • Modul 2: Investitionen in die Qualifizierung der Beschäftigten zu Digitalthemen

Wer kann die Förderung beantragen?

Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen (inkl. Handwerksbetriebe und freie Berufe) mit 3 – 499 Beschäftigten.

Was sind die Voraussetzungen, um eine Förderung zu erhalten?

  • Erstellung eines detaillierten Digitalisierungsplans
  • Investition erfolgt in Betriebsstätte / Niederlassung in Deutschland
  • Mit Umsetzung der Maßnahme darf erst nach Bewilligung begonnen werden
  • Umsetzung innerhalb von 12 Monaten nach Bewilligung
  • Nachweiserbringung über die Verwendung der Fördermittel

Wie hoch ist die Förderung?

Die maximale Fördersumme beträgt bis zu 100.000€ pro Unternehmen. Voraussetzung ist u.a. eine Mindestinvestition von 17.000€ in Modul 1 und 3.000€ in Modul 2.

Der Förderzuschuss bemisst sich anteilig an den Investitionskosten und ist nach Unternehmensgröße gestaffelt:

  • Bis 50 Beschäftigte: bis zu 50*(40)%
  • Bis 250 Beschäftigte: bis zu 45*(35)%
  • Bis 499 Beschäftigte: bis zu 40*(30)%

* Für alle bis zum 30.06.2021 eingehenden Anträge; ab dem 01.07.2021 gelten die Werte in Klammern.